Entschärft – 250 Kg Bombe wurde unschädlich gemacht

500 Bewohner mussten ihre Häuser und Wohnungen verlassen

Feuerwehr, Polizei und DRK mit rund 100 Kräften im Einsatz

 

Wedel – Kreis Pinneberg

 

Kurz nach 14.00 Uhr wurde eine grüne Leuchtrakete in den trüben Himmel über Wedel geschossen. Das Team der Entschärfer des LKA hatte gute Arbeit geleistet und die 250 kg Bombe aus amerikanischer Fertigung entschärft.

Am Mittwoch hatten Experten die alte Bombe auf einem Baugrundstück entdeckt. Wenn neu gebaut wird muss der Untergrund nach Kampfmitteln abgesucht werden. Nicht weit vom Fundort stand früher eine Raffinerie, hier wurden im zweiten Weltkrieg rund 250 Bomben abgeworfen, nicht alle explodierten wie diese hier.

500 Wedeler mussten ihre Wohnungen und Häuser verlassen, sie lagen im Sicherheitsradius von 500 Metern um die Fundstelle.

Polizei, Feuerwehr und das DRK begleiteten die Evakuierung, schauten sicherheitshalber überall zweimal nach, klopften an Fenster und Türen und fanden tatsächlich noch 10 Bewohner die in ihren Wohnungen waren. Um12.00 Uhr war das Gebiet menschenleer, die Straßen gesperrt, konnte die Entschärfung beginnen.

Das Team der Entschärfer muss Morgen gleich wieder ran. Auch in Kiel wurde eine 250 Kg Bombe gefunden. Hier werden bis zu 4000 Menschen evakuiert werden.

 

Wir haben die Bilder und O – Töne:

  • Fundstelle der Bombe an der Industriestrasse, Entschärfer des LKW vor Ort
  • Straßen werden 500 Meter um die Fundstelle gesperrt
  • Polizei und Feuerwehr in den Straßen, suchen das Gebiet ab, klopfen an die Fenster, Bewohner verlassen die Wohnungen, werden vom DRK mitgenommen
  • Bilder aus der Aula der Schule die als Aufenthaltsraum diente, Rotes Kreuz betreut die Menschen und verteilt warme Erbsensuppe
  • O – Ton Walter Dölling, hat die Bombennächte in Hamburg erlebt und muss nach über 70 Jahren wieder vor einer Bombe fliehen
  • O – Ton mit Stephan Koch, hatte keine Verwandten in Wedel, hat sich was zum Weiterbilden mitgenommen und genießt die Ruhe
  • Entschärfte Bombe am Fundort, Zünder liegt auf einem weißen Tuch
  • Feuerwehr und Sprengmeister an der Fundstelle
  • O – Ton mit dem Sprengmeister, Oliver Kienast, zur Entschärfung, den Schwierigkeiten und seinem Job morgen in Kiel
  • O – Ton mit Dennis Renk, Sprecher der FF Wedel, zum Einsatz den Tag über, den Einsatzkräften und weiteren Einzelheiten

 

DOK ID: 11-02-17-03

 

Leave a Comment