Feuerwehr findet Munition bei Kellerbrand

69-jähriger Mann lagerte Granaten aus dem zweiten Weltkrieg im Keller

Halbe Straße evakuiert

 

Ratzeburg – Kreis Herzogtum Lauenburg

Der Brand einer Pellet Heizung in Ratzeburg ist zum einem Großeinsatz geworden. Kurz nach dem Eintreffen der Feuerwehr wurde das Mehrfamilienhaus evakuiert – Explosionsgefahr. Auch im Umkreis von 100 Metern wurde alle Wohnungen und Häuser geräumt.

Grund dafür – ein 69-jähriger Mann hatte im Keller ein ganzes Arsenal von Granaten und Flak-Munition gelagert. Die Polizei forderte die Experten vom Kampfmittelräumdienst an. Teile der Munition wurden vom Kampfmittelräumdienst einkassiert. Den Rest konnte der „Sammler“ von Militaria wirder im Keller einlagern.

 

 

 

 

Erste Bilder und O – Töne:

  • Feuerwehr im Einsatz bei dem Haus, Schläuche liegen bereit EXKLUSIV
  • Feuerwehr unter Atemschutz an der Brandstelle EXKLUSIV
  • Polizei sperrt den Bereich ab, Menschen werden evakuiert EXKLUSIV
  • Weitere Bilder von den polizeilichen Maßnahmen
  • O – Ton mit dem Sprecher der Polizei, Marco Hecht-Hinz, zum Einsatz und dem möglicherweise explosiven Fund im Keller und den weiteren Maßnahmen der Polizei
  • Weitere Bilder und Übersichten
  • Kampfmittelräumdienst trifft vor dem Haus ein
  • Polizei redet mit dem 69-jährigen Mann dem die Munition gehört
  • Sprengmeister bereitet sich vor, zieht Schutzkleidung an
  • Kampfmittelräumdienst bei der Bergung der verdächtigen Munition
  • Situativer O – Ton mit dem Kampfmittelräumdienst, schildert was gefunden wurde
  • Ergänzender O – Ton mit dem Sprecher der Polizei
  • Weitere Bilder und Übersichten

 

DOKID: 14-03-17-01