Dreckige Sache – 25 Tonnen Müll auf der A 23

A 23 in Richtung Norden für Stunden gesperrt

Müll muss mühsam wieder eingesammelt werden

 

A 23 vor der Ausfahrt Horst – Kreis Steinburg

 

Warum der LKW Fahrer auf gerader Strecke seinen LKW vor einer Brücke in die Böschung fuhr ist noch unklar. Möglicherweise hat er auf das Handy geschaut und ist so in die Böschung gefahren. Der LKW liegt auf der Seite, die Ladung, etwa 20 Tonnen stinkender Plastikmüll, liegt teilweise auf der Fahrbahn. Der Fahrer konnte sich verletzt selbst aus dem Führerhaus befreien, wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die A 23 in Richtung Norden ist ab Elmshorn komplett gesperrt. Die Bergung, zu der auch das THW aus Hamburg gerufen wurde, wird noch Stunden dauern.

 

Wir haben die Bilder und O- Töne:

  • Totale der Unfallstelle von der Brücke aus
  • Feuerwehr auf der Autobahn
  • Zerstörtes Führerhaus des LKW an der Unfallstelle
  • Berge von Müll auf der Autobahn
  • Polizei und Feuerwehr besprechen sich, Fahrzeuge der Feuerwehr an der Unfallstelle
  • O – Ton mit Michal Bunk, Sprecher der Feuerwehr, zum Unfall
  • Weitere Bilder von der Unfallstelle

 

DOK ID: 10-04-17-01