Mieter setzte Wohnung in Brand

20 Bewohner aus Mehrfamilienhaus gerettet

Drehleiter konnte nicht aufgestellt werden – Straße war zugeparkt

 

Hamburg – Hoheluft

 

Ein Mieter har vermutlich zum wiederholten Mal seine Wohnung in Brand gesteckt.

Gegen 08.00 Uhr wurde die Feuerwehr in die Christian-Förster Straße gerufen. Flammen schlugen aus einer Wohnung im fünften Stock. Die Feuerwehr musste die Bewohner aus dem Haus evakuieren, konnte die Drehleiter aber nicht richtig aufstellen, weil die Straße zugeparkt war. Das Feuer lief ins Dach und breitetet sich weiter aus. Deswegen erhöhte die Feuerwehr die Alarmstufe auf FEU2.

Nach einiger Zeit war der Brand unter Kontrolle. Der Mieter der Wohnung soll durch die Polizei verhaftet worden sein. Erst vor kurzem hatte es in seiner Wohnung gebrannt.

 

Wir haben die Bilder und O – Töne:

  • Feuerwehr unter Atemschutz an der Brandstelle
  • Feuerwehr kommt aus dem Haus
  • O – Ton mit Werner Nölken, Sprecher der Hamburger Feuerwehr, zum Einsatz
  • Drehleiter in der zugeparkten Straße
  • Feuerwehr bei den Nachlöscharbeiten am Dach
  • Gerüst auf der Rückseite des Hauses
  • Weitere Bilder und Übersichten

 

DOK ID: 06-08-17-01