Wieder Brandstiftung in Pinneberg

Feuerwehrkamerad aus den USA (Rockville) erlebte Löscheinsatz

Schwierige Löscharbeiten für die Feuerwehr

 

Pinneberg – Kreis Pinneberg

 

 

Christopher Hinde kommt aus Rockville / Maryland und ist in der Pinneberger Partnerstadt bei der freiwilligen Feuerwehr. Seit 25 Jahren sind die beiden Wehren in Freundschaft verbunden. Immer wieder besucht man sich gegenseitig und erlebt den Alltag auch bei Feuerwehr dann hautnah mit. 25 Jahre und Chris ist der erste der ein echtes Feuer in Pinneberg erleben durfte. In der Dingstätte brannte es mal wieder. Zwar nicht im Hochhaus wo zweimal ein Brandstifter für einen großen Schaden gesorgt hatte, aber gleich gegenüber. Da die Kellerverschläge nur durch Draht getrennt sind konnte sich das Feuer schnell ausbreiten. Insgesamt 50 Kräfte waren im Einsatz, zusätzliche Atemschutzgeräteträge mussten angefordert werden.

Nach knapp zwei Stunden war der Brand gelöscht, die Kripo konnte zur Brandermittlung an die Arbeit gehen. Und Chris Hey war auch happy – durfte er doch als erste nach 25 Jahren erleben, wie der Wehrführer der FF Pinneberg und seine Kameraden, in Pinneberg die Brände löschen.

 

 

Wir haben die Bilder und O – Töne:

  • Totale der Brandstelle
  • Dichter Rauch dringt aus dem Gebäude, Drehleiter wird hochgefahren
  • Feuerwehr sucht nach Bewohnern auf dem Laubengang
  • Feuerwehr kommt erschöpft unter Atemschutz aus dem Keller
  • Keller wird belüftet, Rauch dringt aus den Schächten
  • Chris Heyn aus Rockville an der Einsatzstelle
  • Kripo und Polizei an der Brandstelle
  • Weitere Bilder und Übersichten
  • O – Ton mit Claus Köster, Wehrführer FF Pinneberg, zum Einsatz und den Löscharbeiten
  • O – Ton mit Chris Heyn, zum Aufenthalt in „Pinnebörg“, dem Einsatz, der anderen Technik und das er beim Löschen dabei war

DOK ID: 10-08-17-01